Schulcurriculum der Geschwister-Scholl-Schule im Schuljahr 2018/2019

Leitidee: Lesen - Konsequenzen aus dem pädagogischen Tag

Im Rahmen eines pädagogischen Tages am 13. Mai 2005 hat sich das Kollegium der Geschwister-Scholl-Schule mit Unterstützung des "Evaluators" und pädagogischen Beraters Wolfgang Schmalzried das Ziel gesetzt, über den Sinn und den Erfolg der im laufenden Schuljahr durchgeführten Einzelförderung im Bereich Lesen zu diskutieren und zu beraten.
Vorbereitet wurden von einer Lehrergruppe Fragebögen, die vor dem Pädagogischen Tag von Schülern, Eltern und Lehrern ausgefüllt und von Lehrerteams ausgewertet wurden.
Nachdem alle Gremien der Schule diesen Vorhaben zugestimmt haben, sind sie für das kommende Schuljahr verbindlich.

Autorenlesung / Buchvorstellung / Ganzschriften

  • Autorenlesung mindestens alle 2 Jahre für alle Klassenstufen
    1/2 - 3/4 (mit Eigenanteil für Schüler bzw. Eltern)
  • Buchvorstellung
    Klassen 2, 3 und 4: einmal pro Schuljahr
  • Klassenlektüre
    Klassen 2 bis 4: einmal pro Schuljahr

Verlässliche Vorlese - / Lesezeiten

  • Klasse 1/2: Verlässliche Vorlesezeit durch die Lehrerin
    Verlässliche Lesezeiten von 1 Stunde pro Woche
  • Klasse 3/4: Feste Vorlesezeit durch die Lehrerin von täglich 5 bis 10 Minuten
    Feste Lesezeit von den Schülern von 1 Stunde pro Woche
    (Empfehlung: Lesepass / Lesetagebuch)

Lesehausaufgaben

  • Klassen 1 bis 4: wöchentliche Lesehausaufgaben,
    Vorbereitung auf Buchpräsentation

Schülerbücherei / Klassenbücherei

  • Bücherübergabe an neue Klassen zum Schuljahresbeginn
  • Bücherrückgabe an die Schülerbücherei zum Schuljahresende
  • Alle Bücher der Klassenbücherei erhalten Karteikarten

Einzelförderung

  • Grundsätzlich findet Einzelförderung statt
  • Die Klassenlehrerin entscheidet über Einzelförderung
  • Dauer: 6 - 10 Wochen; in der Regel 3* 15 Minuten
  • Eintrag in ein Fachtagebuch
  • Eltern- und Schülerbefragung am Ende der Förderung