Werteerziehung

Wertekalender

Als UNESCO-Projektschule, die mit anderen Schulen auf Landes- und Bundesebene zusammenarbeitet, hat die Ingersheimer Grundschule fünf Schwerpunkte:

Erziehung zu Frieden und Toleranz, Erziehung zu Demokratie,

Zivilcourage (in Anlehnung an die Geschwister Scholl),

Achtung vor der Natur und

Unterstützung von Hilfsprojekten.

 

 

 

Die Idee zum Wertekalender entstand vor fast 20 Jahren, als das Kollegium und Elternvertreter die Werte benannten, die allen als Grundlage des Zusammenlebens wichtig waren und es noch heute sind. Diese Werte wurden in Bild und Text von Schülern und Lehrern dargestellt, alle Klassen beteiligten sich daran und gestalteten zu jedem Wert und zu jedem Monat ein Kalenderblatt. Nach vielen Überarbeitungen lagen im September 2001 die gedruckten Exemplare vor. Auch später wurden einzelne Blätter neu gestaltet.

Dargestellt sind die Werte: Rücksicht gegenüber Menschen, Rücksicht gegenüber der Umwelt, Geduld, Verantwortungsbewusstsein, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Hilfsbereitschaft, Freundschaft, Achtsamkeit, Selbstbeherrschung, Toleranz und friedlicher, menschlicher Umgang. Der Wertekalender, der in allen Klassenzimmern hängt, bietet jeden Monat Anregungen, um sich im Unterricht thematisch mit einem Wert zu befassen. 

Doch ist die Werteerziehung nicht auf ein monatliches Thema begrenzt, sondern durchdringt den Schulalltag, sie prägt das Zusammenleben jeden Tag und spiegelt sich auch in den verschiedensten Vorhaben wider.